Debüt

Kaum zu glauben, aber es ist geschafft. Die letzten Wochen habe ich damit zugebracht, verschiedene Vertriebsmöglichkeiten auszukundschaften. Vor der Messe in Leipzig war ich der festen Überzeugung, die Veröffentlichung über BoD zu machen, nachdem ich epubli und twentysix ausprobiert hatte. Dann hat mich das Gespräch am neobooks-Stand noch einmal umgestimmt. Bis auf den Email-Support bin ich wirklich zufrieden. neobooks bietet den Vorteil, dass der Text Lektoren renommierter Verlage vorgelegt werden kann. Ich bin jedenfalls sehr gespannt, ob sich jemand bei mir meldet. In der Zwischenzeit freue ich mich über den ein oder anderen interessierten Leser!

Wie ihr seht, hat sich an meinem Cover auch einiges getan. Ich bin so glücklich, dass ich Casandra Krammer für dieses Layoutupgrade gewinnen konnte. Auch meinen Klappentext hat sie fachmännisch aufgehübscht! Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis und kann euch Casandra nur wärmstens empfehlen! Auf meiner Linkseite findet ihr entsprechende Kontaktdaten.

Solange ich noch keine Lösung für den Buchprint gefunden haben, labe ich mich derweil an dieser wunderschönen Umschlaggestaltung.

Auch wenn ich mich nun endlich Autorin im Selbstverlag schimpfen darf, habe ich das alles noch lange nicht allein geschafft. Meine allerliebste Freundin Tekla Pia Swanson hat sich im Hinblick auf Lektorat und Korrektorat als wahrer Glücksgriff erwiesen. Viele, viele Stunden hat sie an diesem Buch gearbeitet und ich kann gar nicht zum Ausdruck bringen, wie dankbar ich bin. Wer schon mal jemanden gefragt hat: „Könntest du mal bitte meinen Entwurf lesen?“, erwartet bestenfalls eine verbale Zusammenfassung, evtl. ein paar Korrekturvorschläge. Doch ein komplett überarbeitetes Manuskript (über einige Runden!) schlägt wirklich alles. Danke, dass Du an mich geglaubt hast, Tekla.

Natürlich habe ich mit vielen anderen Autoren etc. Kontakt gehabt und daraus viel Output generiert. Somit auch ein herzliches Danke an die Facebook-Community.