Sensual Experiences

Die Kurzgeschichte – oder in meinem Fall wohl eher der Kurzroman – ist für mich immer noch der komfortabelste Einstieg in einen neues Buchprojekt. Gleichzeitig verschafft mir diese Textart eine Möglichkeit, all meine Ideen zu skizzieren. Wer also selbst mit dem Gedanken spielt, Geschichten zu verfassen, ist mit dieser überschaubaren Textlänge sehr gut bedient. Denn es kommt ja nicht auf den Umfang eines Buches an, sondern auf dessen Inhalt. Also lieber fokussiert bleiben und dafür qualitativ überzeugen.

Coming soon!

Ally bezieht gerade ihre erste eigene Wohnung in London. Genau genommen ist es ein Hausboot und mit ihren dreißig Jahren wird es höchste Zeit für ein wenig Selbstständigkeit. Doch kaum, dass sie ihr Hab und Gut im Boot verstaut hat, gerät sie an Aiden, einem charmanten Fahrradkurier, der mehr als ein Päckchen für sie bereithält.

Die letzten Schultage machen Ruža nervös. Die Neunzehnjährige ist sich unsicher, ob sie überhaupt studieren will, hat aber auch keinen Plan B. Viktor, der Sohn ihrer Stiefmutter, weiß hingegen genau, was er will. Während sich seine ältere »Schwester« noch in Tagträumen verliert, plant er bereits ihre beider Zukunft. Eine Reise in die Vergangenheit, soll beide wieder näherbringen. Doch, wo die eine Beziehung bei Vik geplant endet, stürzt sich Ruža in ein neues Abenteuer. Ob es das ist, was sie sucht?

Clara führt einen kleinen Blumenladen in Vire. Über ihre Zukunft muss sie sich ihren hübschen Kopf nicht zerbrechen, denn das übernehmen ihr Vater und ihr Verlobter für sie. In der normannischen Kleinstadt geben die Männer den Ton an. Ehen werden unter den Eltern ausgehandelt. Jeder hat seinen Platz und Änderungen der Traditionen bedarf es nicht. Doch da kommt der Künstler Manu in den beschaulichen Ort und verändert Claras Sicht auf die Dinge.

Mina ist gefangen im Alltag. Das Muttersein fällt ihr schwer, aber ihre Söhne machen es ihr auch nicht gerade leicht. Die Zeit mit ihrem Mann kommt immer viel zu kurz und beruflich ist sie weit unter ihren Möglichkeiten geblieben, was sich oft in Selbstzweifeln widerspiegelt.
Doch es ist Weihnachtszeit und in diesem Jahr wird auch ihr Wunsch nach mehr Zeit für sich erfüllt, oder doch nicht?